*TIPP* Fr, 27.03. // Bella Sarris, Markus Fix, Amin Fallaha
Neun Jahre und kein bisschen weiser. Denn auch wenn Entwicklungspsychologen hartnäckig behaupten im Alter zwischen acht und zehn Jahren nehme die Gedächtnisleistung ganz erheblich zu: Die Jungs vom Bad Boys Club blicken zwar lächelnd auf so manchen heftigen Abend zurück, können sich aber kaum noch daran erinnern, wann sie zuletzt mit dickem Kopf aus dem Tanzhaus Richtung Innenstadt gestolpert sind. Müssen sie auch nicht, schließlich steht nach ihrer großen Geburtstagsparty schon wieder der nächste Bad Boys Club im wilden Westen Frankfurts an.

Im März geht es allerdings mal wieder eine Ecke familiärer zu bei uns. Denn statt den ganzen Laden auseinander zu nehmen, konzentrieren wir unsere Zerstörungswut diesmal allein auf den intimsten und schönsten Floor des Tanzhaus West, der Dora Brilliant.

Mit dabei ist diesmal Bella Sarris, die ursprünglich aus Australien kommt, inzwischen in Berlin lebt, zuletzt aber vor allem als Teil von Richie Hawtins schon jetzt legendärer Enter-Gang aufgefallen ist. Mit ihrem trockenen, trippig-perkussiven Sound-Entwurf, irgendwo zwischen Techno, House und dem, was man vor ein paar Jahren mal Minimal genannt hat, passt sie dann auch hervorragend ins Minus-Lager, wo ein Hit nichts, Groove aber alles bedeutet. Doch nicht nur im Space, an der Seite von Leuten wie Dixon, Nina Kravitz, Tale of Us oder Adam Beyer weiß Bella Sarris zu überzeugen. Auch bei ihrem bislang einzigen Frankfurt-Gastspiel, unserem Bad Boys Club-Abend im Dough House hat sie uns und den Rest der tanzenden Meute schlicht schwindlig gespielt. Klar, dass wir die Dame unbedingt wieder mit an Bord haben wollten.

Markus Fix, uns als Bad Boys Club-Resident und Cocoon-Act bestens vertraut, versteht sich in der hohen Kunst aus reduziertesten Mitteln mörderische Grooves aufzubauen, um im alles entscheidenden Moment mit einer einzigen Platte den Laden komplett abzufackeln. Eben ein Mann mit Schweiß-von-der-Decke-Garantie.

Und auch das dritte Musketier im Bunde, Amin Fallaha, hat längst nicht nur bei seinen sagenumwobenen Wodka-und-Wasser-Partys bewiesen, dass er weiß wie Ekstase gewissenhaft durchdekliniert wird. Egal welche Off-Location die Stadt gerade in Aufruhr versetzt, Amin hat immer irgendwo seine Finger im Spiel. Und sorgt in aller Regel gerne selbst dafür, dass der Dancefloor dort jederzeit heißgetanzt bleibt. Insgesamt also drei DJs und eine Mission: Gedächtnisverlust.

Facts:
Freitag, 27.03.2015 / Dora Brillant / Frankfurt am Main

Bad Boys Club pres. BELLA SARRIS, MARKUS FIX, AMIN FALLAHA

*** BELLA SARRIS [enter | australia] ***
FB: www.facebook.com/bellasarrismusic
SC: www.soundcloud.com/bellasarris

*** MARKUS FIX [cocoon I germany] ***
FB: www.facebook.com/markusfixofficial
SC: www.soundcloud.com/markus-fix

*** AMIN FALLAHA [lanok I germany] ***
FB: www.facebook.com/amin.fallaha.music
SC: www.soundcloud.com/amin-fallaha

www.facebook.com/badboysclubfrankfurt

www.facebook.com/DoraBrilliantFfm