Donnerstag 23.12.2010 LE ALEN zu Gast bei WE-LOVE-HOUSE.FM
SAVE THE DATE! Am Donnerstag, den 23.12.2010 präsentieren wir Euch ab 20Uhr wieder eine Guest Session der Superlative bei WE-LOVE-HOUSE.FM. 

Diesmal zu Gast: LE ALEN


1986 wurde Ersan Salik in einer der kulturell vielfältigsten Städte Deutschlands, nämlich Frankfurt am Main geboren. Bereits im frühen Kindesalter interessiert er sich für jegliche Art von Musik. Die Klänge seiner orientalischen Wurzeln faszinieren ihn genauso wie auch der beliebte Hip-Hop und die neu aufkommende Musikrichtung House/Elektro der damaligen Gegenwart.

 

Er ist ebenso wie seine Geburtsstadt von sich vereinenden Gegensätzen geprägt, denn Symbiose aus Tradition und Moderne sind in seinem vielseitigen Charakter erfolgreich kombiniert, was sich vor allem in seinem Gespür für Musik wiederspiegelt. Die elektronische Musik seiner Zeit fesselt ihn und er beginnt eine Passion für den Beruf des Discjockeys zu entwickeln.

 

In den folgenden Jahren probiert sich der angehende DJ in unterschiedlichen Stilen im Bereich Elektro aus, verfeinert seine Skills und baut Kontakte zu Clubs und Veranstaltern auf. Im Jahr 2007 ist es endlich so weit: Ersan Salik alias Le Alen darf sein Können im Bereich der Musikstile House, Electro und Minimal vor einem Publikum unter Beweis stellen.

 

Er wird als Resident DJ bei hochkarätigen Veranstaltungsreihen, welche er mitentwickelt hat, engagiert und fungiert als Aushängeschild eines Lebensgefühls. Durch seine Präsenz und seinem Talent für die Musik macht er in der Frankfurter Partyszene von sich Reden und kommt in Kontakt zu trendigen Underground-Communities, für welche er auf dessen beliebten und berüchtigten Parties als Resident DJ gebucht wird. Ab diesem Zeitpunkt ist er ein häufig gesehener Gast hinter dem DJ-Pult in Frankfurts bekanntesten Clubs und Lounges wie Velvet, Apartment-Apt,king kamehameha , Cocoon Club und viele mehr.

 

Der einst kleine Junge Ersan hat sich seinen Traum Discjockey zu werden erfüllt, ist erwachsen und zu Le Alen geworden. Doch eins ist konstant geblieben: seine erste, einzige, intensive und unendliche Liebe zur Musik.



http://www.le-alen.com/